c h i l l o u t
Gratis bloggen bei
myblog.de

Der Moment der dir den Atem raubt,
Die Tränen die dir die Welt erklären.
All das woran man glaubt.
Nichts davon kann man lehren.

Unbezahlbare Augenblicke, vergessene Zeiten.
Die Erinnerungen auf der du aufbaust,
Doch gleichzeiteig versuchst zu meiden.
Erklärt sie dir doch, wie sehr du darauf vertraust.

Manchmal ist es nur der Wind in deinen Haaren.
Oder der Regen im Gesicht beim Fahren.
Dann bist du wunschlos glücklich und weißt nicht warum.
Siehst selbst deine Freude im Spiegel und hälts dich für dumm.

Augenblicke die dich zum Lachen bringen.
Am Fenster sitzt, die Vergangnheit ziehen lässt.
Das einzige was du willst ist laut raus singen.
Die Traurigikeit vergessen wie den Rest.

Siehst du doch das Lachen stirbt nie.
Dieses zu Erkennen lässt dich alles überstehen.
Geh niemals zu tief in die Knie.
Du musst niemanden für etwas anflehen.

28.1.10 18:02
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen